Rezension: "Fischnapping" von Tim Binding



Eines vorweg: Fischnapping ist die Fortsetzung des Romans Cliffhanger und man tut gut daran, wenn man die Bücher auch in dieser Reihenfolge liest, denn nur so gelingt es, die Skurillität und den Humor in seiner Fülle und Gänze zu genießen.

In "Cliffhanger" stößt Al Greenwood seine vermeintliche Frau, einen gelben Regenmantel tragend, von den Klippen. Nach der Tat zu Hause angekommen, sitzt diese allerdings lasziv auf dem Sofa vor dem Kamin und kann insofern nicht das Opfer sein. Wer aber ist nun die Frau im gelben Regenmantel? Vielleicht seine uneheliche Tochter Miranda, die an diesem fraglichen Nachmittag auch im gelben Regenmantel an der Klippe gesehen worden sein soll? Es gibt mehrere Kandidatinnen. Tragisch, dass ausgerechnet jemand verschwunden ist, der Al sehr nahe steht. Am Schluss wird Al zwar wegen Mordes verurteilt, aber nicht für den, den er begangen hat!
"Fishnapping" beginnt in dem Moment, als sich Als Frau eines Besseren besinnt und den Mord an ihrer Tochter gesteht, für den Al bereits 4 Jahre im Gefängnis sitzt. Al wird entlassen und erneut stellt sich für ihn die Frage, wen er denn nun damals die Klippen hinuntergeschubst hat. Die totgeglaubte Frau des Kommissars,  Michaela Rump, ist zumindest quicklebendig. 
Gerade jetzt kehrt ausgerechnet die zweite uneheliche Tochter Als aus Australien zurück, um den Tod ihres Verlobten, der vor einigen Jahren während einer Bergwanderung mit Al tödlich verunglückte, aufzuklären. Al verstrickt sich immer tiefer in Verdächtigungen, Missverständnisse und Misstrauen, so dass man fast Mitleid mit bekommt.

In diesem Roman wimmelt es nur so von skurrilen Figuren und die Handlung überrascht stets aufs Neue. Fischnapping ist ein literarischer Unterhaltungsroman, der zündet und dabei auch noch saukomisch ist. Es macht unheimlich viel Spaß zu beobachten, wie sich Al in seine Lügengeschichten verstrickt, und er durch seine spontanen und unberechenbaren Handlungen immer wieder neue chaotische Situationen hervorruft.

Eine Geschichte ... sehr britisch, sehr schwarz, sehr deftig, wenn nicht gar derb und sehr direkt!

Sofern man tief in seinem Inneren einen dunklen Kern besitzt, ist dieser Roman ein Must Have. Der Humor des Tim Binding treibt einem doch tatsächlich Tränen in die Augen und man klopft sich mit lautem Lachen krachend auf die Schenkel. Hervorragend!



Meine Bewertung: 5***** von 5***** Sternchen


  Fischnapping
von Tim Binding
erschienen bei mare
  336 Seiten
ISBN: 978-3-86648-132-9
Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag und Lesebändchen
Preis: 19,90 €