Rezension: "Der Lauf des Lebens" von Mona Jaeger



Noch nie habe ich mich gefragt, ob ich einer Autorin gegenüber dankbar sein darf, für das Buch, die Zeilen, die Worte, die sie geschaffen hat. Bis dato war das Lesen eines Buches eher Unterhaltung, Aufklärung oder einfach ein schöner Zeitvertreib für mich. Ich bin bestimmt nicht oberflächlich, aber noch nie hat mich ein Buch derart berührt, dass ich von all den Gefühlen, die wir kennen, überwältigt worden bin. Kurzgeschichten, die ein ganzes Leben widerspiegeln. Mit all seinen Hoffnungen, Träumen, Verlusten, Ängsten und dem, was das Leben ausmacht, dem Menschsein.

Mona Jaegers Geschichten berühren nicht nur, sie setzen sich fest. Sie nehmen da Platz, wo sie hingehören - im Kopf, im Bauch und im Herzen. Sie lassen ein Schmunzeln zurück, lassen Tränen laufen und so dann und wann fühlt man sich von den Geschichten enttarnt und gleichzeitig in Liebe gehüllt.
Ein Buch, das das Menschsein so klar widergibt, dass man meint, dass all das, was man liest, die eigene Geschichte sein könnte, zumindest, wenn man dann schon einige Jahre auf dem Buckel hat und da komme ich mit meinen 50 Jahren voll auf meine Kosten, obwohl das Buch von einer Autorin geschrieben worden ist, die gut 20 Jahre jünger ist als ich.

Zart, voll von Poesie, aber auch wortgewaltig und realistisch, wird das Leben in all seinen Facetten dargestellt. Von der Geburt über die Hochzeit bishin zu Schicksalsschlägen, von denen niemand verschont bleibt und den damit verbundenen schwermütigen Gefühlen und letztlich, das was uns allen irgendwann einmal widerfahren wird und uns alle miteinander vereint - dem Tod, ist all das, was uns ausmacht, in den wundervollen Geschichten zu lesen.

Wir schwelgen in Erinnerungen, lassen all das, was uns widerfahren ist, noch einmal Revue passieren und finden uns in all dem immer wieder. Wunderbare, aber auch tragische Bilder entstehen in unseren Köpfen und wollen be- oder auch verarbeitet werden und das mit Hilfe einer Autorin, die weiß, welches Wort zu rechten Zeit, das auslöst, was wir lesen wollen. Keine zusammengewürfelten Geschichten ohne Verbindung. Hier ist alles fein aufeinander abgestimmt und, ich muss es einfach mal so platt sagen, so schön, dass ich keine Lektüre finde, die nur ähnliches schafft, nämlich unser Menschsein in all seiner Kraft und Stärke auf einen Nenner zu bringen: unser Leben.

Ein großes Dankeschön, eine liebevolle Umarmung für das, was ich von Mona Jaeger lesen durfte und ich hoffe inständig, dass ich noch viel mehr über unser aller Leben lesen darf.

Meine wärmste Empfehlung!


Meine Bewertung: 5***** von 5***** Sternchen
 
Der Lauf des Lebens
von Mona Jaeger
erschienen bei Luchterhand
  192 Seiten 
ISBN: 978-3-630-87501-9
Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag
Preis: 18,00 € 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen