Rezension: "Echt ich!" von Rhiannon Shove



Dass ich von Ausfüllbüchern angetan bin, dass habe ich ja schon an anderer Stelle erwähnt. Jetzt habe ich ein Ausfüllbuch entdeckt, dass es wirklich in sich hat. Und wie heißt es in dem Buch so schön "WLAN aus - Stifte raus!" Also los ... weg von dem, was uns Zeit rauben kann und hin zu dem, was uns wirklich angeht.

Dieses Buch ist für alle unter Euch, die sich mit sich selbst beschäftigen und etwas für die Ewigkeit schaffen wollen, denn so, wie ihr in dem Moment, in dem ihr Euch mit diesem Buch und mit Euch selbst beschäftigt, werdet Ihr nie wieder sein. Warum also nicht einfach mal den momentanen Ist-Zustand dokumentieren und gucken, ob das, was Ihr Euch beispielsweise jetzt wünscht, in einigen Jahren als ein erfüllter Wunsch abgehakt werden kann, immer noch ein offener Wunsch ist oder er sich längst verflüchtigt hat und ein anderer Wunsch an seine Stelle getreten ist.

Aber der Reihe nach! Diese Bestandsaufnahme erfordert zuallerst Ehrlichkeit. Wie schnell sind wir dabei und mogeln ein bisschen rum, sei es beim Gewicht oder bei sportlichen Aktivitäten. Wenn wir uns wirklich kennenlernen wollen, dann sollten wir aber "Echt ich" sein, auch wenn es manchmal zugegebenermaßen schwer ist. So sehen 78,4 kg doch wesentlich annehmbarer aus, als 80,4 kg.

Wenn wir uns also dazu entschlossen haben, ehrlich zu sein, so einigermaßen zumindest, dann beginnt das Abenteuer auch schon. Als Erstes beschäftigen wir uns mit unserer Vergangenheit. 17 Seiten lang erinnern wir uns an alles Schöne und auch an das, was vielleicht nicht so toll verlaufen ist. So schreiben wir unseren Lieblingssong nieder, versuchen uns daran zu erinnern, wann wir das erste Mal dann doch die Eltern angeflunkert haben, wie unser erster Freund hieß (meiner im Übrigen HORST - Gott oh Gott) oder aber an Dinge, die wir immer machen wollten, es aber nicht gewagt haben. Eine bunte Vielfalt wartet auf uns.

Weiter geht es mit der Gegenwart. Zückt erneut den Stift und haltet Euch das Jetzt vor Augen. Fragen nach unserer Lieblingsfarbe, unserem wertvollsten Besitz, Freunden fürs Leben, Dinge, die uns wütend machen oder aber was wir machen würden, wenn wir jetzt die Chance dazu hätten, gilt es zu beantworten. Dabei nimmt die Gegenwart natürlich den größten Raum ein. 72 Seiten dürfen wir überlegen, niederschreiben und gar über uns selbst staunen.
Und was folgt nach Vergangenheit und Gegenwart? Selbstverständlich die Zukunft. Auf den letzten Seiten können wir uns nun Gedanken darüber machen, was wir in unserem Leben noch alles unternehmen, verändern oder Verrücktes machen wollen. Wir können unsere eigene Bucket-List erstellen, halten uns unsere Wünsche für die Zukunft genau vor Augen, werden uns darüber bewusst, wovon wir uns in Zukunft vielleicht doch verabschieden sollten und werden zum Schluss aufgefordert, innerhalb von 13 Minuten unseren Song zu schreiben. Ein Song, der unser Leben wiedergibt und das, was uns ausmacht.

Ich habe wirklich großen Spaß am Ausfüllen dieses Schatzes gehabt. Ich habe gelacht, mich geschämt und das nicht nur einmal. Ich bin zu Tränen gerührt gewesen, hätte lieber so einiges in meinem Leben anders gemacht und musste mich so dann und wann doch immer mal dran erinnern, dass ich doch wirklich ehrlich sein muss.
Nun habe ich das Büchlein in meine Erinnerungskiste gelegt und werde es in fünf Jahren wieder zur Hand nehmen - und wehe ... meine Wünsche haben sich bis dahin nicht erfüllt!

Ich kann Euch dieses Ausfüllbuch nur ans Herz legen. Es ist wirklich etwas ganz besonderes! Viel Spaß beim Erinnern, Ehrlichsein, beim Wünsche kreieren und beim Songtexten!


Meine Bewertung: 5***** von 5***** Sternchen
  
  Echt ich!
von Rhiannon Shove
erschienen bei Mosaik
  144 Seiten 
ISBN: 978-3-442-39309-1
 Paperback, Flexobroschur
Preis: 12,99 € 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen